Das Einhorn wird bunt

Nach langer Überlegung, wie ich das Einhorn bestenfalls illustriere, bin ich zu dem Entschluss gekommen, es in Illustrator umzusetzen. Der Hintergrund folgt. Hier seht ihr quasi Version 1 :)

Ich hatte schon einen Versuch in Photoshop gestartet und dort mit Cell Shading begonnen. Leider ist das alles recht zeitintensiv, sodass ich nur eine schnelle Version des Einhorns zeigen kann. Ich habe absichtlich die Originalskzze drauf gelassen, weil ich nicht gazu gekommen bin, die Details fertig zu machen. Zum besseren Verständnis für den Ebenen-Aufbau habe ich eine kleine Gif-Animation erstellt.

Einhorn – Illustration mit PhotoshopEinhorn – Illustration mit Illustrator

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

1 Kommentar

  1. Beatrix Albert

    Ich finde das obere besser. War greade um Pinterest und habe dein Einhorn gesehen. Ich bin kein Deginer oder so. Ich bin ein Mensch der aus Bildern Gefühle erkennt und deine erste Version ist so schnuckelig. Am liebsten hätte ich ein Stoffeinhorn daa genaus so aussieht. Es erweckt in mir den Wunsch es zu drück und lieb zu haben. Dieses Skizzierte zeichnen wirkt fluffig unf knuddelig, so als könnt ich den Kuscheleffekt spüren. Das FLAUSCHIGE ;-)

    Beim neuen ist das nicht mehr so. Verstehe mich nicht falsch, aber dem neuen Feht das. Es ist genau so schön wie viele andere. Es reit sich unter dem allgemeinen ein. Die Rille beim Auge macht das erste total süß. Der Wangenpunkt beim Zweiten wirkt ok. Das neuen hat mit dem Halsschatten etwas an Härte gewonnen. Es fehlen im auch die Schatten bei den Flügeln und beim Schwanz. Durch die Schattem wirkt es so, als wäre es Echter. „Man kann es nicht genau zeichnene, weil Flügel und schwanz ja niemals perfekt liegen werden.“

    ICH WILL DAS ERSTE EINHORN HABEN ;-) ES IST SOOOO ZUCKERSÜẞ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial