Eine Vorlage, tausend Möglichkeiten

Hat man eine Bildidee, möchte man diese schnellstmöglich umsetzen. Doch schnell steht man vor einer Menge Fragen: Welche Farben soll ich benutzen? Fehlen noch Details? Was ist, wenn ich auf den letzten Meter alles versaue?

Um diese Probleme zu umgehen, gibt es eine einfach Methode: man erstellt einfach Kopien des Originals, das nur eine schemenhafte Abbildung ist. So kann man an den Kopien – ob nun digital, abgepaust oder als Fotokopie – Farben, Strukturen und Techniken ausprobieren.

Ich benutze diese Technik gern, da ich schnell „über das Ziel hinaus schieße“ und mich später ärgere, wieso ich dieses oder jenes gemacht habe. Oftmals sind meine Skizzen so verdammt klein, dass die Details nicht schön werden und ich daher auf den digitalen Weg der Umsetzung zurückgreife. Dies hat den wunderschönen Nebeneffekt, dass man sofort auch andere Medien wie Shirts oder Beutel mit dem Motiv bedrucken lassen kann.

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

2 Kommentare

  1. Hey Drea, ich finde Deine Freihandzeichnungen immer wieder super schön auch ohne Farbe. Deine Meows hängen bei A&W übrigens immer noch an der Kasse (schön:) Liebe Grüße, die Susi

  2. drea@ttw

    Vielen Dank für die Blumen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial